DEUTSCHLANDWEIT VERSANDKOSTENFREI AB 25€ 📦

Nachhaltige Zahnpflege

Über 100.000 Tonnen Plastikmüll entstehen jedes Jahr durch private Haushalte in Deutschland. Ein großer Teil davon ist auf Hygieneartikel zurückzuführen, zu denen auch Zahnpflegeprodukte gehören. Weiterhin belasten Mikroplastik und andere künstliche Inhaltsstoffe die Umwelt und können sich sogar negativ auf unsere Gesundheit auswirken. Dabei gibt es schon jetzt sehr gute Möglichkeiten, die eigene Zahnpflege nachhaltig zu gestalten.

Nachhaltige Zahnbürsten

Die Zahnbürste sollte regelmäßig gewechselt werden, da sich mit der Zeit Bakterien in ihr sammeln, die sich bei weiterer Verwendung negativ auf die Mund- und Zahngesundheit auswirken können. Auch nach einer Erkältung, Grippe oder Mundinfektion sollte die Zahnbürste umgehend ausgetauscht werden. 


Die meisten Zahnbürsten-Griffe bestehen vollständig aus Plastik. Beim Zähneputzen können sich dann kleine Plastikpartikel lösen, die entweder verschluckt werden oder nach dem Ausspülen in den Wasserkreislauf gelangen. Zudem enthalten viele Zahnbürsten-Borsten den knappen Rohstoff Erdöl oder BPA (Bisphenol A), welches unter Verdacht steht, gesundheitsschädlich zu sein.


Um Plastikmüll einzusparen, gibt es seit einiger Zeit nachhaltige Zahnbürsten aus biologisch abbaubarem Bambus: ein natürlicher Rohstoff, der schnell nachwächst. Die Zahnbürste der Marke Truthbrush besteht sogar aus einer Bambussorte, die sich für Pandabären nicht als Nahrung eignet. Alternativ wird auch Buchenholz eingesetzt, hier entfallen dann lange Transportwege des Bambusses, der zumeist aus dem asiatischen Raum stammt. 


Für elektrische Zahnbürsten werden außerdem austauschbare Aufsteckköpfe aus pflanzenbasiertem und recyclebarem Bio-Kunststoff angeboten (z.B. von TIO Care).


Schwieriger gestaltet sich die Nachhaltigkeit der Zahnbürsten-Borsten, doch auch hier gibt es mittlerweile umweltfreundliche Alternativen aus Rizinusöl (z.B. von Hydrophil). Derartige Borsten können zwar noch nicht vollständig kompostiert werden und gehören daher in den Restmüll, aber immerhin sind sie frei von Erdöl und BPA.

Nachhaltige Zahnpasta und Zahnseide

Nachhaltige Zahnpflege hört nicht bei der Zahnbürste auf, sondern bezieht sich natürlich auch auf die täglich verwendeten Zahnpflegeprodukte wie Zahnpasta und Zahnseide. 

Hierbei ist vor allem auf die Inhaltsstoffe zu achten.


In jedem Fall sollten Produkte mit Mikroplastik gemieden werden. Dieses wird aus Erdöl gewonnen und kann biologisch nicht abgebaut werden. Ebenfalls können gesundheitsschädliche Folgen für den Menschen nicht ausgeschlossen werden. 


Setzen Sie daher auf Zahnpasten, die als Naturkosmetik zertifiziert sind. Diese enthalten garantiert keine Inhaltsstoffe auf Erdölbasis, Silikone und PEG - und damit auch kein Mikroplastik. Unsere Empfehlung: Die naturkosmetische Whitening Zahnpasta von NATORAL, deren Inhaltsstoffe alle natürlichen Ursprungs sind, ist außerdem vegan und made in Germany - aufgrund kurzer Transportwege entstehen also nur wenige CO2-Emissionen. 


Gleiches gilt außerdem für das Whitening Zahnpolitur-Pulver von NATORAL.

Auch bei Zahnseide gibt es mittlerweile umweltfreundliche Alternativen. Produkte aus Naturseide oder auf Rizinusöl-Basis sind deutlich nachhaltiger als Nylon Zahnseide. Für nachhaltige Zahnseide-Verpackungen gibt es ebenfalls kreative Lösungen, beispielsweise aus Glas oder Edelstahl.

Nachhaltige Zahnpflege-Verpackungen 

Die Nachhaltigkeit eines Produktes lässt sich auch an der Verpackung erkennen. Dabei ist die nachhaltige Verpackung von Hygieneartikeln eine große Herausforderung. Denn bspw. bei Tubenkörpern von Zahnpasten lässt sich Plastik nicht vermeiden, um ein haltbares und hygienisches Produkt sicherzustellen. Achten Sie daher beim Kauf auf Tuben aus recyclingfähigem und bestenfalls bereits recyceltem Plastik und generell auf möglichst wenig Plastik-Umverpackungen. Letztere sollten im Idealfall nicht verschweißt oder foliert sein, sondern aus recyceltem Papier bestehen.


NATORAL legt großen Wert auf nachhaltige Verpackungsmaterialien. Alle Produkte sind in Faltschachteln verpackt, die bereits zum Großteil aus recyceltem Material bestehen, und zu 100% wiederverwertbar und sogar kompostierbar sind. Die Tubenköper der Whitening Zahnpasta bestehen zu 70% aus recyceltem Plastik und die Glastiegel des Whitening Zahnpolitur-Pulvers sind zu 99% wiederverwertbar. Auch bei den Etiketten setzen wir auf umweltfreundliche Alternativen aus Steinmehl, für die kein einziger Baum gefällt werden muss. Erfahren Sie hier (Verlinkung zu Rubrik Nachhaltigkeit ) mehr über unsere nachhaltigen Verpackungen.