DEUTSCHLANDWEIT VERSANDKOSTENFREI AB 25€ 📦

5 Tipps für die richtige Zahnpflege

Für gesunde Zähne ohne Zahnverfärbungen ist die richtige Zahnpflege-Routine entscheidend. Die Zähne sollten mindestens zwei Mal täglich für zwei Minuten geputzt werden, doch das allein reicht für eine umfassende Pflege der Zähne nicht aus. Erfahren Sie hier 5 wertvolle Tipps für die richtige Zahnpflege, die Ihre Zahnpflege-Routine sinnvoll ergänzen.

#1 Den Zahnschmelz schützen

Der Zahnschmelz bildet die oberste Schicht des Zahnes und schützt das tiefer liegende Zahnbein. Außerdem verleiht er dem Zahn seine perlig-weiße Farbe. Zu starkes Aufdrücken beim Zähneputzen kann zur Abnutzung des wertvollen Zahnschmelzes führen und sollte daher vermieden werden. Hilfreich sind elektrische Zahnbürsten, die bei zu starkem Aufdruck ein Leuchtsignal geben.


Abgenutzten Zahnschmelz kann man aber glücklicherweise mithilfe von Hydroxylapatit wieder aufbauen. Hydroxylapatit ist der mineralische Baustein, aus dem der natürliche Zahnschmelz zu 95% besteht. Führt man diesen den Zähnen von außen hinzu, repariert er kleine Defekte im Zahnschmelz. Der Zahnschmelz wird also “künstlich” wiederaufgebaut, was die Zähne spürbar glättet und aufhellt. 


Mit dem NATORAL Whitening Zahnpolitur-Pulver versorgen Sie Ihre Zähne mehrmals wöchentlich mit dem wertvollen Hydroxylapatit und können so Abnutzungen des Zahnschmelzes effektiv entgegenwirken.

#2 Zahnzwischenräume und Zunge reinigen

Durch das Zähneputzen mit einer Zahnbürste wird nur ca. 70% der Zahnoberfläche gereinigt, denn die Zahnzwischenräume werden dabei nicht erreicht. Jedoch ist die regelmäßige Reinigung dieser Zwischenräume sehr wichtig, um Bakterienbildungen wie Karies und Mundgeruch vorzubeugen. 

Dafür bietet sich eine Kombination aus Interdentalbürsten und Zahnseide an: Während die Interdentalbürsten für größere Zwischenräume geeignet sind und auch die Wölbungen an den Zahnseiten erreichen, reinigt Zahnseide besonders gut enge Zahnzwischenräume.


Oftmals wird auch die Zunge bei der Zahnpflege vernachlässigt. Dabei sammeln sich gerade auf der rauen Zungenoberfläche Nahrungsreste und Zellteile der Mundschleimhaut, sodass sich Bakterien bilden können. Es empfiehlt sich daher, auch das Reinigen der Zunge in die eigene Zahnpflege-Routine zu integrieren. Dafür kann ein Zungenschaber oder auch die Zahnbürste selbst verwendet werden.

#3 Auf natürliche und schonende Wirkstoffe setzen

Bei der Auswahl der richtigen Zahnpflegeprodukte sind die Inhaltsstoffe entscheidend. Eine gute Zahnpasta enthält ausreichend Fluorid: Dieser Wirkstoff bildet einen Schutzfilm um die Zähne, der aktiv vor Bakterienablagerungen wie Karies schützt.

Ebenfalls wichtig bei der Wahl von Zahnpflegeprodukten sind Putzkörper, die nicht härter als der Zahnschmelz selbst sind, um diesen nicht zu beschädigen. 


Die NATORAL Whitening Zahnpasta mit Fluorid schützt die Zähne vor Karies, Plaque und Zahnstein und befreit die Zähne mithilfe der sanften mineralischen Putzkörper Kalziumkarbonat und Kieselerde zuverlässig von Ablagerungen und tägliche Zahnverfärbungen. Gleichzeitig wird das Zahnfleisch mit natürlichem Salbei-Extrakt gepflegt.


#4 Konsumgewohnheiten berücksichtigen

Es lohnt sich, die persönlichen Ess- und Trinkgewohnheiten in der eigenen Zahnpflege-Routine zu berücksichtigen. Beim Genuss säurehaltiger Lebensmittel wie Fruchtsaft, Zitrusfrüchten, Joghurt, Wein oder Dressings sollte das Zähneputzen entweder bereits vor dem Verzehr, oder erst 60 Minuten danach stattfinden. Denn durch die Säuren wird der wertvolle Zahnschmelz aufgeweicht und kann beschädigt werden, wenn das Zähneputzen unmittelbar danach erfolgt.


Bei zuckerhaltigen Lebensmitteln wie Süßigkeiten ist besondere Vorsicht geboten, denn die Bestandteile des Zuckers bilden im Mund einen hervorragenden Nährboden für schädliche Bakterien wie Karies. Im Alltag kann man zwar nicht ständig die Zähne putzen, doch bereits das Nachspülen mit Wasser nach dem Verzehr kann die Bakterienbildung vorerst wirksam eindämmen. Auch Zahnpflegekaugummis mit Xylit können die Kariesbildung vorübergehend verhindern.


Manche Lebensmittel können die Zähne außerdem verfärben, und sollten daher für weiße Zähne nur sparsam konsumiert werden. Erfahren Sie hier mehr darüber.

#5 Eine regelmäßige Zahnpflege-Routine entwickeln

Es lohnt sich, eine feste und regelmäßige Zahnpflege-Routine für sich zu etablieren, in der die oben genannten Tipps in den Alltag integriert werden.

Um eine solche Routine zu entwickeln, bieten sich Zahnpflege Sets aus aufeinander abgestimmten Produkten an. Für eine effektive natürliche Zahnpflege empfehlen wir das NATORAL Whitening Set. Die darin enthaltene Whitening Zahnpasta entfernt tägliche Ablagerungen und Verfärbungen und versorgt die Zähne mit wichtigen Mineralien, während das Whitening Zahnpolitur-Pulver Ihre Zahnpflege-Routine 3-4 Mal wöchentlich unterstützend ergänzt. Es baut abgenutzten Zahnschmelz wieder auf und hellt die Zähne auf schonende und natürliche Weise auf. So erweitern Sie Ihre Zahnpflege-Routine ganz einfach - und sehen erste Aufhellungseffekte bereits nach 3-5 Anwendungen des Whitening Zahnpolitur-Pulvers*.

* laut 96% der Anwender eines in-vivo Tests mit 256 Teilnehmern